Ziele des Verbandes

Als Interessenvertretung verfolgen wir mehrgleisig Ziele, die im Zusammenschluss jedoch immer das Thema Impfung betreffen. Wir sind politisch aktiv, vertreten die Interessen der Patienten im Gemeinsamen Bundesausschuss und stehen für die Belange der Geschädigten mit diesen vor den Behörden und Gerichten. Wir geben unser Wissen an die Mitglieder weiter!

Behörden und Gericht

​​

Wir unterstützen die Mitglieder bei der Realisierung ihrer Ansprüche auf Entschädigung nach einem Impfschaden. Gemeinsam mit ihnen stellen wir den Antrag, erledigen die Vorbereitungsarbeit und setzen ihr Recht auf Entschädigungsleistung auch vor Gericht durch.

Wir begleiten sie jedoch auch zu einem Arztgespräch, gestalten mit ihnen die Planung eines eigenständigen Lebens als Geschädigte(r) und lassen sie an unserer mittlerweile fast 50jährigen Erfahrung im Bereich Impfschäden teilhaben.

Politik und Gemeinsamer Bundesausschuss​​

Im Dialog mit den politischen Entscheidern, Parteien und Verantwortlichen der Gesundheitspolitik legen wir die Sicht der Patienten und Geschädigten dar und wirken daher nachhaltig auf die Fassung neuer Richtlinien und der Gesetzgebung ein.

Im Gemeinsamen Bundesausschuss bringen wir uns aktiv in die Umsetzung der STIKO-Empfehlungen ein, hinterfragen deren Empfehlungen und fordern eine Änderung und klare Normierung der Aufklärungspflichten bei Impfberatungsgesprächen, um weiteren Schäden vorzubeugen. 

Wissensvermittlung
​​

In einer zertifizierten Ausbildung erlangtes Wissen geben wir mit internen Fortbildungen an die Mitglieder weiter. Hierzu gibt es ein eigenes Veranstaltungskonzept, in dem wir verständlich aufbereitet die Hilfe zur Selbsthilfe realisieren und das in den Verband gesetzte Vertrauen durch Mitgliedergebühren wieder zurückgeben.

Bei uns gibt es jedoch weder Bücher noch DVDs oder Vorträge zu kaufen, wir verdienen mit Impfkritik kein Geld und sind nicht darauf angewiesen mit einer Meinung Umsatz zu generieren. Dadurch unterscheiden wir uns maßgeblich von Impfkritikern. Für uns zählt das Thema, nicht die Finanzierung!

Postanschrift:

 

Bundesverband Impfschaden e.V.
Postfach 11 80
83631 Bad Tölz

 

Tel:  0 94 41 / 20 99 390

Fax: 0 94 41 / 20 99 399

2018 Bundesverband
Impfschaden e. V.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now